Dinkel-Nussbrot

Lange habe ich nach einem guten Brotrezept gesucht, bei dem sich der Vorbereitungsaufwand in Grenzen hält. Dieser Teig mit frischer Hefe ist ruckzuck vorbereitet und das Brot schmeckt am nächsten Tag auch noch saftig frisch. 

 

Ideal für ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück.

Zutaten für 1 Brot:

 

500ml lauwarmes Wasser

1 Würfel Germ

500g Mehl (ich habe 400g Dinkel- und 100g Roggenmehl verwendet)

150g gehackte Nüsse + Samen (Leinsamen, Sesam..) 

1 EL Salz

2 EL Essig

Butter, Haferflocken für die Form

 

Eine Kastenform mit Butter ausfetten und Haferflocken hineinstreuen bis die Form gut bedeckt ist. Den Germwürfel im Wasser auflösen, dann das mit den Nüssen vermengte Mehl unterrühren. Salz und Essig (ich habe Apfelessig verwendet) dazugeben und gut verrühren. Mit einem Teigschaber die Masse in die Kastenform streichen und bei 180° etwa 50 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es beim draufklopfen hohl klingt. Möglichst bald aus der Form stürzen, da es sonst zu „schwitzen“ beginnt.