Kürbis - Flammkuchen

Das Auge isst bekanntlich mit. Daher gibt es hier ein hübsches, herbstliches Rezept mit Kürbis und Porree! 

Zutaten für den Teig 

220 g Mehl

2 EL Olivenöl

1 Eigelb

½ TL Salz

100 ml warmes Wasser

 

Zutaten für den Belag:

200 g Hüttenkäse

1 Eiklar

¼ Hokkaido Kürbis

¼ Stange Porree

2 Blatt Schinken

1 Chili

Salz, Pfeffer

 

Für den Flammteig Eigelb, Öl, Salz und Wasser miteinander zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten bei Raumtemperatur in einer Frischhaltefolie rasten lassen.

 

Den Hüttenkäse mit dem restlichen Eiklar vermengen und kurz beiseitestellen. Den Hokkaido und Porree in feine Scheiben schneiden und den Schinken würfeln. Wer den Flammkuchen nicht zu scharf mag, entfernt die Kerne aus der Chilischote bevor sie fein gehackt wird.

 

 

Hat der Teig gerastet, wird er auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausgerollt. Den Flammkuchen mit der Hüttenkäsemischung bestreichen und mit den fein geschnittenen Zutaten belegen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Bei 250 Grad für etwa 30 Minuten backen, bis der Teig schön knusprig ist und die Zutaten eine leichte Röstung bekommen.